29.06.2016 in Topartikel Bildung

Von Politikverdrossenheit keine Spur

 

Gemeinsam mit Cansel Kiziltepe, SPD Bundestagsabgeordnete, besuchte ich heute erneut die Gustave-Eiffel-Schule in der Hanns-Eisler-Straße.

Die viel beschworene Politikverdrossenheit trifft bei den Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse nicht zu. Uns hat es sehr gefreut, dass die Jugendlichen so viele scharfsinnige Fragen zu aktuellen politischen Themen hatten und vor allem neugierig auf Politik sind. Somit drehten sich die Fragen um den "Brexit", das deutsch-türkische Verhältnis, die Integration der Flüchtlinge, den gesetzlichen Mindestlohn, die Mieten, unser Gesundheitssystem und „Was macht ein würdevolles Leben im Alter aus?“

Ich bin begeistert über das große Interesse der Jugendlichen und deren Kenntnisse der Politik und freue mich auf ein Wiedersehen in wenigen Wochen im Deutschen Bundestag.

Aus meinem Schulbesuch nehme ich aber auch mit, dass die Außenfassade der Schule erneuerungsbedürftig ist.

 

 

25.06.2016 in Kiez

Ein weiterer Samstag im Kiez

 

Heute morgen habe ich das Sportfest des SG Prenzlauer Berg besucht. Mein "Verein für Lebensqualität an der Michelangelostraße i.G.“ war ebenfalls mit einem Stand vertreten. Frau Dr. Gabriele Ahnis und ich sammelten Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zum Startschuss für die Entwicklung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (InSEK) für den Mühlenkiez.
Aber eines durfte natürlich auch nicht fehlen: Mein selbstgebackener Kuchen für die Ortsgruppe der Volkssolidarität!

 

19.06.2016 in Kiez

Ein Samstag im Kiez

 
Kinderschminken

Am Samstagmorgen hatte ich einen ganz besonderen Termin, der mir sehr viel Freude bereitet hat. Flüchtlingskinder aus der Notunterkunft Smetanastraße Weißensee und ihre Familien trafen bei einem von der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg organisierten Kinderfest auf die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner der Einrichtung. Vier Stunden Spiel, Spass und abwechslungsreicher, kultureller Austausch waren für alle Beteiligten ein Gewinn. Vielen Dank an das Team der Seniorenstiftung.

 

10.06.2016 in Wirtschaft

Stärkung des Wohnungs- und Wirtschaftsstandortes Prenzlauer Berg statt blinden Aktionismus

 

Am Dienstag habe ich gemeinsam u.a. mit den SPD-Bezirksverordneten Matthias Boettcher und Roland Schröder den Standort von Lichtner Dyckerhoff Beton in der Greifswalder Straße besucht. Um die steigende Nachfrage nach Beton aufgrund des Wohnungsbaus decken zu können, werden die Kapazitäten auf dem Gelände erweitert und alte Gleisanlagen reaktiviert. Das ist nicht nur gut für die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes in Pankow, sondern ermöglicht auch den umweltfreundlichen und kosteneffizienten Transport beispielsweise der Grundstoffe Kies und Zement per Bahn. Hierdurch werden die Anwohner in der Grünen Stadt und Umgebung von Lärm und Abgasen entlastet. Aus meiner Sicht ist dies die richtige Entwicklung hin zu einem nachhaltigen Verkehrskonzept nicht nur für Prenzlauer Berg, sondern für ganz Berlin. 

 

03.06.2016 in Wohnen

Studentisches Wohnen in unserem Kiez

 

Berlin ist Bildungsmetropole und dem Bedarf der Studierenden nach Wohnraum werden wir mit dem Bau von 5000 Wohnungen entsprechen.“ so der Regierende Bürgermeister Michael Müller.

 

31.05.2016 in Wirtschaft

Auf einen Kaffee mit dem Vorsitzenden der IG City Weissensee e.V.

 
Der Antonplatz in Weissensee

Gemeinsam mit Clara West (Mitglied des Abgeordnetenhauses und Kandidatin für Prenzlauer Berg West und Weißensee Süd) habe ich den Vorsitzenden der Interessengemeinschaft (IG) City Weissensee e.V. Herrn Kay-Uwe Agatsy, getroffen. Gemeinsam haben wir die Situation der Gewerbetreibenden im Kiez diskutiert und mögliche Maßnahmen erörtert, wie die Attraktivität der Gegend rund um die Berliner Allee und damit die Lebensqualität der Menschen vor Ort gesteigert werden können. 

 

28.05.2016 in Verkehr

Never ending story mit happy end

 

Anfang April kam ich zufällig mit Carsten Meyer, Vorsitzender der Gärtnerinitiative Arnswalder Platz ins Gespräch. Seit 6 Jahren bemüht er sich eine Gefahrenquelle zu entschärfen.

 

21.05.2016 in Stadtentwicklung

Tag der Städtebauförderung

 
Spielstraße zw. Meyerbeer- und Gounodstraße

Zum zweiten Mal nach 2015 fand gestern der jährlich wiederkehrende bundesweite „Tag der Städtebauförderung" statt. Im Rahmen dieses Aktionstages hatte die SPD Weißensee zum Kiezspaziergang durch das Komponistenviertel aufgerufen. Begleitet wurden wir dabei von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie Dennis Buchner, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und vielen Anwohnerinnen und Anwohnern.

 

11.05.2016 in Integration

Integration - Aber wie?

 
Dilek Kolat stellte sich den Fragen von UnterstützerInnen der umliegenden Notunterkünfte

„Wie kann Integration gelingen?“ – das war die abendfüllende Frage, der sich auf meine Einladung hin Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, am Montag im Café 157 in der John-Scheer-Straße gestellt hat. Und diese Frage interessierte die mehr als 40  Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung nicht nur im Allgemeinen, sondern natürlich ganz konkret. Die weltweiten Flüchtlingsbewegungen der vergangenen Jahre haben auch uns in Pankow viele neue Mitbürgerinnen und Mitbürger gebracht. Die Berliner Verwaltung musste bezüglich der damit verbundenen Aufgaben viel Kritik einstecken. Aber, Berlin ist ...

 

Die SPD im Wahlkreis

Kreisverband Pankow

Komponistenviertel Weißensee
Abteilung 7

Mühlenkiez
Abteilung 13

Bötzowviertel, Grüne Stadt,
Blumenviertel, Alter Schlachthof
Europasportpark
Abteilung 14

 

Bilder aus dem Wahlkreis