17.11.2016 in Topartikel Soziales

Spendenaktion für Notübernachtung Storkower Straße mob e.V.

 

Nun beginnt in Berlin wieder die kalte Zeit des Jahres. In dieser Zeit sind viele Menschen auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen. Ich starte daher in Zusammenarbeit mit dem Verein Mob e.V. eine Spendenaktion für Obdachlose der Notübernachtung Storkower Straße 139c.

Die Notübernachtung in der Storkower Straße ist ganzjährig, 365 Tage im Jahr, für schutzsuchende und bedürftige Menschen zugänglich. Es stehen hier insgesamt 22 Betten zur Verfügung. Der Verein bietet den Hilfesuchenden ein "Dach über dem Kopf" und vor allem eine menschenwürdige Grundversorgung! Es gibt einen gemütlichen Aufenthaltsraum für die Gäste, warme und saubere Betten, Waschmaschinen und Trockner stehen für die Reinigung der Kleidung bereit. In einem Essensraum wird den Gästen eine warme Mahlzeit angeboten. Zusätzlich gibt es eine Kleiderkammer.

Darüber hinaus wird in der Einrichtung Sozialberatung angeboten. Ein Sozialarbeiter setzt sich mit den Nöten der Menschen auseinander und versucht individuell zu helfen. Jeden Montag kommt das Arztmobil der Caritas und versorgt Menschen kostenlos, die über keine Krankenversicherung verfügen.

Der Verein kooperiert zudem mit der Kältehilfe Berlin, der Kältebus kommt häufig und bringt Menschen, direkt von der Straße. Die Hilfesuchenden kommen in einem meist sehr desolaten körperlichen und psychischen Zustand in die Unterkunft und haben von allem nichts!

 

Bitte helfen Sie spenden!

Hier die Liste der benötigten Gegenstände

 

02.12.2016 in Wahlkreis

Ausgezeichnet! Eine Medaille für die GärtnerInitiative

 
Ehrung im Roten Rathaus

Das Landes-Denkmalamt ehrt die GärtnerInitiative Arnswalder Platz für ihr vierjähriges regelmäßiges Engagement. Die Ehrung verleiht Prof. Dr. Jörg Haspel auf Vorschlag des Landesdenkmalamtes Berlin jährlich im Spätherbst an Menschen oder Institutionen, die sich in besonderer Weise um Berliner Denkmale verdient gemacht haben. Damit sollen die individuellen Leistungen der Preisträger gewürdigt und zugleich andere Denkmalei...gentümer oder Denkmalfreunde ermutigt werden, sich auf ihre Weise für Denkmale zu engagieren. Mein Dank geht an alle, die sich über die Jahre regelmäßig oder sporadisch ehrenamtlich mit Harke, Pflanzenschere und Besen für ein liebens- und lebenswertes Bötzowviertel eingesetzt haben und das Gartendenkmal Arnswalder Platz vor dem Verfall bewahren. Wer Im Frühjahr (wieder) mithelfen möchte: Ab März geht’s wieder jeden 3. Samstag im Monat weiter. Ich werde auch wieder mit dabei sein.

 

01.11.2016 in Soziales

"Sozialer Menschenrechtspreis 2016" an mob e.V.

 
Mob e.V. vertreten durch Olga Perwuchin und Mara Fischer

Zusammen mit meiner Kollegin im Berliner Abgeordnetenhaus Clara West bin ich heute bei mob e.V. eingeladen. Mob e.V. ist ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Lebensumstände von gesellschaftlich Benachteiligten und Ausgegrenzten, insbesondere Obdachlosen bzw. von Obdachlosigkeit bedrohten Menschen zu verbessern. Ihnen soll ermöglicht werden, sich für ihre eigenen Belange und Interessen einzusetzen, eigenverantwortlich Initiativen und Projekte aufzubauen und so selbst eine Veränderung und Verbesserung ihrer Lebenslage herbeizuführen. Wohnungslose können hier ebenso Zuflucht finden und eine warme Mahlzeit erhalten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich durch den Verkauf der Straßenzeitung „Strassenfeger“ etwas dazuzuverdienen.

 

27.10.2016 in Berlin

Konstituierende Sitzung des Abgeordnetenhauses

 

Heute fand die konstituierende Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses statt. Für mich ein aufregender und zugleich auch unglaublich spannender Tag. Denn ab heute bin ich Ihr direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Pankow 9 (Prenzlauer Berg Ost - Weißensee).

 


Die Tagesordnung sah die Eröffnung des Parlaments durch die Alterspräsidentin Bruni Wildenhein-Lauterbach vor. Nach ihrer Rede wurde ein neuer Präsident gewählt. Ralf Wieland, der dieses Amt seit 2011 innehatte, wurde erneut für fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Nach den Wahlen der stellvertretenden Parlamentspräsidenten und des Präsidiums, war die erste Sitzung um 13:51 Uhr beendet.

 

Ich freue mich, der SPD Fraktion in der 18. Wahlperiode angehören und meinen Wahlkreis vertreten zu dürfen.

 

Tino Schopf

 

12.10.2016 in Allgemein

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

 

Sie haben sich bestimmt schon gefragt, was denn aus Ihrer Stimme am 18. September zur Wahl eines neuen Berliner Abgeordnetenhauses geworden ist und wer Sie nun zukünftig im Landesparlament vertreten darf. Aus den Medien haben Sie mitbekommen, dass die SPD als stärkste politische Kraft in unserer Stadt Koalitionsverhandlungen mit Bündnis 90/Die Grünen und der Linkspartei führt und erneut die nächste Regierung anführen möchte!

Aber was wurde aus Ihrer Erststimme?

Sie haben mich mit 24,6 Prozent direkt für Ihren Wahlkreis Pankow 9 ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt, um Ihre Interessen mit Nachdruck vertreten zu wissen. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich!

Wann und wie geht es denn nun los?

Die konstituierende Sitzung des 18. Abgeordnetenhauses von Berlin, also das erste Zusammenkommen aller gewählten Abgeordneten einer jeden neuen Legislaturperiode, findet am 27. Oktober statt. Ab diesem Zeitpunkt bin ich Ihr Abgeordneter und persönlicher Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Probleme, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Sie können mich über das Kontaktformular erreichen. Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Und was mache ich bis dahin?

Neben vielen organisatorischen Angelegenheiten, beispielsweise der Übernahme des Wahlkreisbüros, habe ich bei meinem derzeitigen Arbeitgeber, der Deutschen Bahn, noch bis zum 26. Oktober einen Arbeitsvertrag zu erfüllen. Ich bin demzufolge noch eine Weile als Trainer und Personalcoach vertraglich gebunden, bevor die Abgeordnetenarbeit beginnt.

Lassen Sie uns dennoch in Kontakt treten!

Herzlichst

Ihr Tino Schopf

 

17.09.2016 in Wahlen

So das war‘s! Der Wahlkampf ist beendet.

 
Sonnenaufgang im Bötzowviertel

Über ein halbes Jahr bin ich nun durch den Wahlkreis getourt, um mich bei Ihnen vorzustellen und Sie kennenzulernen. Es war eine sehr spannende und intensive Zeit. Ich habe viele interessante Gespräche geführt und konnte so einen alltäglichen Einblick in Ihre Sorgen und Nöte gewinnen. Zusammen mit meinem Team an Unterstützerinnen und Unterstützern habe ich tausende Flyer verteilt oder in Briefkästen gesteckt. Wir waren ansprechbar an unzähligen Infoständen und haben tolle Aktionen, wie unser Sommerfest im Einsteinpark oder unser Kinderfest auf dem Arnswalder Platz, auf die Beine gestellt. Nun bin ich aufgeregt und frage mich, ob dies alles ausreichend war, um Sie zu überzeugen.

 

19.08.2016 in Kiez

Kiezspaziergang durch das Komponistenviertel

 

Heute mal ein Kiezspaziergang auf einem Freitagabend. Trotz Olympia hatten wir einen großen Zulauf. Ziel unserer Tour war das Eiscafe am Solonplatz. Zuvor hieß es aber noch den Straßennamen Smetana, Puccini, Bizet uvm. auf ihren kulturhistorischen Grund zu gehen. Darüber hinaus gab es viele aktuelle Fragen,
wie z. B. ...

 

19.08.2016 in Ankündigung

Sommerfest im Einsteinpark (Ele)

 
Unsere Einladungskarte zum Sommerfest im Einsteinpark (Mühlenkiez)

Am 3. September feiern wir ab 13 Uhr unser traditionelles Sommerfest im Einsteinpark und Sie sind herzlich eingeladen.

Gern möchten wir bei Kaffee und Kuchen, Eis und Gegrilltem, Musik und guter Laune mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Unser Spitzenkandidat und Regierender Bürgermeister Michael Müller, die Bezirksbürgermeisterkandidatin Rona Tietje, die Bundestagsabgeordneten Cansel Kiziltepe und Klaus Mindrup, der SPD Fraktionsvorsitzende im Abgeordnetenhaus Raed Saleh und weitere Landes- und Kommunalpolitiker*innen stehen für viele Gespräche bis 18 Uhr zur Verfügung.

 

14.08.2016 in Kiez

Kiezspaziergang Zentralvieh- und Schlachthof

 

Heute habe ich wieder einen meiner sonntäglichen Kiezspaziergänge angeboten. Es hat mich sehr gefreut, dass wir erneut weit über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren. Ziel unserer Tour war der Schlachthof im äußersten Osten meines Wahlkreises.

Gestartet wurde wie beim letzten Mal auf dem Parkplatz vor BurgerKing an der S-Bahnstation Landsberger Allee. Dann ging es weiter über die Brücke am Velodrom. Was viele nicht wussten: An der "Freibank" wurde bis in die 70er Jahre preiswertes Fleisch angeboten, das auf Grund seiner Qualität in der Bevölkerung sehr beliebt war. Im damaligen Wasserturm ist heute ein schmuckes Café. Das Ende bildete der Schlachthof. Gute Gespräche über Bebauungspläne und die Nutzung von veräußerten Stadtflächen konnten hoffentlich meiner politischen Arbeit deutliche Konturen verleihen. Ich freue mich auf die kommende Woche, dann lade ich Sie zu folgenden Rundgängen ein:

Freitag, 18.30 Uhr – Kiezspaziergang durch das Komponistenviertel

Sonntag, 10.30 Uhr – Rundgang über den jüdischen Friedhof sowie ab 16.00 Uhr Kiezspaziergang durch die Grüne Stadt.


 

 

Mein Bürgerbüro

Adresse

Bernhard-Lichtenberg-Straße 23

10407 Berlin

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00-15:00 Uhr

Mittwoch: 08:00-12:00 Uhr

Donnerstag: 10:00-15:00 Uhr

Freitag: 15:00-19:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Termine

Alle Termine öffnen.

10.12.2016, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr mobile Sprechstunde mit Tino Schopf im Mühlenkiez

10.12.2016, 11:30 Uhr - 12:30 Uhr mobile Sprechstunde mit Tino Schopf im Komponistenviertel

07.01.2017, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Sprechstunde mit Tino Schopf im CharlotteTreff
Um Anmeldung im Vorfeld wird gebeten unter 0151/74381874 oder unter tino.schopf(at)spd.parlament-berlin.de

Alle Termine

Das SPD-Programm für die kommenden fünf Jahre

Auch in den kommenden fünf Jahren hat die SPD Berlin einiges vor. Lesen Sie hier die kurze Version unseres Wahlprogrammes.

 

 

Die SPD im Wahlkreis

Kreisverband Pankow

Komponistenviertel Weißensee
Abteilung 7

Mühlenkiez
Abteilung 13

Bötzowviertel, Grüne Stadt,
Blumenviertel, Alter Schlachthof
Europasportpark
Abteilung 14

 

Bilder aus dem Wahlkreis

Der Stierbrunnen oder auch der Brunnen der Fruchtbarkeit