17.05.2020 in Finanzen

Hauptstadtzulage

 

Diese Woche wurden einige Gesetzesvorlagen ins Abgeordnetenhaus eingebracht. U.a. ist vorgesehen, für ca. 125.000 Beschäftigte der Berliner Verwaltung eine monatliche Zusatzzahlung in Höhe von 150,- Euro, die sogenannte „Hauptstadtzulage“ zu zahlen. Diese Zulage ist eine wichtige Geste und eine Frage der Wertschätzung als Zeichen der Anerkennung für Geleistetes gegenüber den Mitarbeitern. Die 150,- Euro sind ebenfalls mit einem steuerfreien Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg verrechenbar.

 

16.05.2020 in Allgemein

Berliner Stadtreinigung (BSR) säubert mehr Grünanlagen

 

Eine Gesetzesvorlage, die am Donnerstag ins Abgeordnetenhaus eingebracht wurde, dient dem Ziel, der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) die Reinigung von den bisherigen 46  Grün- und Erholungsanlagen sowie drei Waldflächen nunmehr hoheitlich zu übertragen.

Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt. Damit einher geht eine intensive Nutzung des öffentlichen Raums und auch eine stärkere Verschmutzung der Grünanlagen und Waldflächen. Sauberkeit ist ein Gradmesser für Lebensqualität und Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger in ihrer Stadt. Daher ist es dem Senat ein besonderes Anliegen, im öffentlichen Raum die Aufenthaltsqualität für die Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen und das Stadtbild in allen Stadtteilen dauerhaft deutlich zu verbessern. Die Reinigungskosten der bisherigen 46 Grün- und Erholungsanlagen beliefen sich im Jahr 2019 auf 9,8 Mio. Euro. Für 2020 stehen 12 Mio. Euro und für 2021 14 Mio. Euro zur Verfügung. Die Anzahl der von der BSR zu reinigenden Flächen ist Angesichts des erhöhten Budgets auszuweiten.

In meinem Wahlkreis befinden sich einige Grünanlagen, wie zum Beispiel der Arnswalder Platz oder der Volkspark Prenzlauer Berg und andere, bei denen ich mir die Reinigung durch die BSR vorstellen könnte.

 

14.05.2020 in Wohnen

18.999 neue Wohnungen für Berlin – Baufertigstellungen 2019 deutlich gestiegen

 

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen in Berlin ist im Jahr 2019 im Vergleich zu den Vorjahren nochmals deutlich gestiegen. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute mitteilte, wurden in der Hauptstadt im vergangen Jahr 18.999 Wohnungen fertiggestellt. Das sind 13,7 Prozent bzw. 2.293 Wohnungen mehr als zum Vorjahr. Ebenso deutlich fällt der Zuwachs im Bereich der Mehrfamilienhäuser aus, hier entstanden insgesamt 15.376 Wohnungen und damit rund 1/5 mehr als noch 2018 (12.858). Im Segment der Ein- und Zweifamilienhäusern sank die Zahl der Fertigstellungen um 5,2 Prozent auf 1.393 neue Wohnungen.

Die meisten Wohnungen entstanden in den Bezirken Mitte, Treptow-Köpenick und Lichtenberg. Die wenigsten in Reinickendorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg

 

13.05.2020 in Wahlkreis

Ortstermin zur Beteiligung

 

Aus dem Landeshaushalt wurden finanzielle Mittel für eine gartengestalterische Überarbeitung der Grünanlage "Werneuchener Wiese" bereitgestellt. In diesem Zusammenhang soll eine Aufwertung des Ehrenmals für Gustav Meyer, den Schöpfer des benachbarten Volkspark Friedrichshain, und seinen Mentor Peter Josef Lenné erfolgen.

Der Bezirk Pankow möchte gemeinsam mit Ihnen, den interessierten Bürger*innen und Anwohnenden sowie lokalen Akteuren des ProKiez Bötzowviertel e.V. und der GärtnerInitiative Arnswalder Platz, Ideen und Anregungen für eine angemessene Neugestaltung und Würdigung der Gartengestalter entwickeln. Diese werden im Anschluss von einem Landschaftsarchitekturbüro im Rahmen der Möglichkeiten in die Planung aufgenommen und Ihnen in einer zweiten Beteiligungsveranstaltung präsentiert.

Der Bezirk Pankow lädt Sie herzlich ein, sich auf dem ersten Ortstermin am 28. Mai 2020 einzubringen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

08.05.2020 in Wahlkreis

Meine Videobotschaft zum 8. Mai

 

Meine Videobotschaft zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus!

 

01.05.2020 in Berlin

Solidarisch ist man nicht alleine!

 

Der 1. Mai - auch bekannt unter dem „Tag der Arbeit“. In Deutschland ein Tag mit großer Geschichte. Bereits im vorletzten Jahrhundert ein Tag, an dem man sich zu Generalstreiks und Massenkundgebungen traf. Erste Bestrebungen in der Weimarer Republik scheiterten, diesen bedeutenden Tag zu einem gesetzlichen Feiertag zu deklarieren. Sodann okkupierten die Nationalsozialisten diesen Tag für sich und ihre verachtenswerten Ziele. Einhergehend mit der Schaffung eines Feiertages wurden ebenso die Gewerkschaften gleichgeschaltet und den Arbeiterinnen und Arbeitern die Mitbestimmung versagt.

Die Besatzungsmächte akzeptieren nach dem Krieg diesen bedeutungsvollen Tag und so wurde er auch in der BRD wie DDR erneut zum Feiertag, an dem die Arbeit ruht.

Heute möchte ich diesen historischen Tag vor allem dazu nutzen, um denjenigen zu danken, die für uns zurzeit an der vordersten Front gegen das Coronavirus kämpfen. Es sind die Krankenschwestern, Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, die zurzeit alles tun, um in unserem Gesundheitssystem jeder und jedem die bestmögliche Versorgung zu garantieren. Sie sind es, die sich nun unserer vollen Unterstützung sicher sein müssen. Denn eins ist klar: Diese Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Zu instabil ist das bisher Erreichte.

Vor diesem Hintergrund: Danke an all die Menschen im Gesundheitswesen. Ihr macht einen tollen Job! Der 1. Mai soll auch euch gewidmet sein.

 

29.04.2020 in Abteilung

Spielplätze in Pankow eröffnen bald wieder

 

Die Pankower Spielplätze sollen ab morgen nach vorheriger technischer Kontrolle stufenwei-se wieder geöffnet werden. Das Bezirksamt plant dabei, diese in drei Kategorien zu unterteilen, um mit max. 50 Spielplätzen, die zuvor einer Kontrolle unterzogen wurden, beginnen zu können.

Das Straßen- und Grünflächenamt Pankow erarbeitet derzeit einen Plan, den Sie zu gegebener Zeit auch im Internet finden werden. Eine geplante Beschilderung wird auf die notwendigen Verhaltensregeln inkl. Abstandsgebot hinweisen. Gleichzeitig muss an die Eigenver-antwortung der Eltern bzw. Begleitpersonen appelliert werden - das ebenso für die wieder zu eröffnenden privaten Spielplätze gilt.

Hoffen wir das Beste!

 

27.04.2020 in Wahlkreis

Pilzbefall in der Hufelandstraße

 

Der ein oder andere von Ihnen wird es sicherlich schon bemerkt haben: In der Hufelandstraße wurden die Bäume merklich zurückgeschnitten. Grund dafür ist die Pilzkrankheit Massaria. So die Antwort des Bezirksamtes Pankow auf meine Nachfrage. Der Pilz lässt binnen kurzer Zeit Äste spröde werden, sodass sie abbrechen. Durch diese Krankheit treten seit einiger Zeit zunehmend Schäden an den Platanen auf. Befördert wird der Befall ebenso durch geringe Niederschläge und einer intensiven Sonneneinstrahlung während der Vegetationsperiode. Ein sehr dichter Stand der Platanen mit ineinander wachsenden Kronen kann ebenfalls Einfluss auf die Erkrankung haben.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.berliner-woche.de/prenzlauer-berg/c-umwelt/kronen-von-zahlreichen-platanen-ausgelichtet_a261232

 

20.04.2020 in Wahlkreis

Aktueller Sachstand zur Neugestaltung und Aufwertung des Anton-Saefkow-Parks

 

Der Anton-Saefkow-Park war bisher trotz seiner Größe eine wenig genutzte Grünfläche. Angesichts des enormen Zuzugs junger Familien in den letzten Jahren war es wichtig, das Potenzial dieser grünen Lunge besser auszuschöpfen. Deshalb wurde und wird der Park mit Fördermitteln des Stadtumbaus in drei Bauabschnitten saniert und aufgewertet.

Im ersten Bauabschnitt wurden bis Herbst 2018 vorrangig die Parkeingänge an der Anton-Saefkow-Straße übersichtlicher, attraktiver und barrierearm gestaltet. Wege, Treppenanlagen und Mauern wurden erneuert. Als im Stadtraum besonders sichtbare Maßnahme wurde im ersten Bauabschnitt außerdem der Parkbereich an der Greifswalder Straße mit der Brunnenanlage überarbeitet. Dort entstanden auch zusätzliche Wege, die sich an den jahrelang wilden Pfaden orientieren.

Der zuvor von dichten Gehölzen verdeckte Brunnen "Knabe mit Fisch" ist nun wieder im Stadtraum sichtbar. Zuvor stark geschädigte Wege wurden neu angelegt und mit heller wassergebundener Wegedecke ausgestattet. Seit 2019 wird der innere Parkbereich mit seinen Wiesen, Wegen, dem Spielplatz und dem Rondell aufgewertet. Weitere Tischtennisplatten im Bereich des Kinderspielplatzes ergänzen das Angebot. Von besonderer Bedeutung ist die barrierearme Erneuerung der Wege. Hier wurde von der S-Bahnstation kommend ein zuvor als Stufe konzipierter Parkeingang durch einen Antrag von Mike Szidat und mir über die SPD-Fraktion der BVV-Pankow abgeflacht und Rollstuhlfahrer und Rollatoren freundlicher angelegt. Die Arbeiten sollen dieses Frühjahr abgeschlossen sein.

Ich danke der Garten- und Landschaftsbau GmbH Märkisch Grün für die durchführenden Arbeiten. Was man bereits sehen kann schaut sehr gelungen aus.

 

+++ News zum Coronavirus +++

Die Coronapandemie verlangt uns einiges ab! Wir werden mit komplexen und tiefgreifenden Maßnahmen das Schlimmste abfedern. Die wichtigsten Hinweise für Sie in der Übersicht:

  • Die Einkaufshilfe "Nachbarschaftsverbund Mühlenkiez"

030 9215 2526 (Mo. bis Fr. 9 bis 15 Uhr)

  • Die Corona-Telefonseelsorge

030 403 665 885

0800 470 80 90

0800 866 55 44

116 117

0800 0116 016

030 610066

  • Corona-Verdacht?

030 90282828

Beschlüsse des Berliner Senats

Sechste Verordnung des Senates (Stand 7. Mai 2020)

Beschlüsse der Bundesregierung

Maßnahmen der Bundesregierung zur Bewältigung der Corona-Krise (Stand 7. April 2020)

Schutzschild für Deutschland (Stand 23.03.2020)

Robert Koch-Institut hier

Unterstützung für Berliner Unternehmen hier

Bauen, kaufen, deckeln - Für bezahlbare Mieten

Entsprechende Informatione hierzu finden Sie hier!

Meine Jahresbilanz 2019

Seit Oktober 2016 bin ich Ihr Wahlkreisabgeordneter! Hier finden Sie meine aktuelle Jahresbilanz.

Kiezspaziergänge 2020

Lernen Sie mit mir Ihren Kiez auf einem Spaziergang von einer neuen Seite kennen. Ich führe Sie samstags mit Unterstützung von Rolf Gänsrich durch einen Kiez in unserem Wahlkreis. Erfahren Sie historische Fakten und erhalten Sie ggf. Informationen zu geplanten Bauvorhaben. Den Flyer finden Sie in Ihrem Briefkasten oder hier.

Ihr Bürgerbüro

Adresse

Bürgerbüro Tino Schopf

Bernhard-Lichtenberg-Straße 23

10407 Berlin

 

Öffnungszeiten

Dienstag:              10:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch:              08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:          10:00 - 15:00 Uhr

Freitag:                 15:00 - 19:00 Uhr

 

sowie nach Vereinbarung unter

Tel.: 030 / 9215 2526

oder

E-Mail: tino.schopf@spd.parlament-berlin.de

Termine

Alle Termine öffnen.

06.06.2020, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Sprechstunde per Telefon
Die Sprechstunde im Charlotte Treff  wird per Telefon stattfinden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger könn …

06.06.2020, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr Kiezspaziergang mit Tino Schopf durch den Mühlenkiez und das Blumenviertel

13.06.2020, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr Mobile Sprechstunde vor dem MühlenbergCenter

Alle Termine

Der Koalitionsvertrag

​Unter dem Titel "Berlin gemeinsam gestalten: solidarisch - nachhaltig - weltoffen" haben SPD, Linke und Grüne ihren gemeinsamen Koalitionsvertrag 2016-2021 verabschiedet. 

 

 

Die SPD im Wahlkreis

Kreisverband Pankow

Komponistenviertel Weißensee
Abteilung 7

Mühlenkiez
Abteilung 13

Bötzowviertel, Grüne Stadt,
Blumenviertel, Alter Schlachthof
Europasportpark
Abteilung 14

 

Bilder aus dem Wahlkreis